GR-Wahlen N`bipp 16

Merci Marlies, Jürg und Daniel

Wir danken unseren Kandidierenden für ihr Engagement für die Wahlen und ihren Einsatz.

Wir gratulieren den gewählten Gemeinderätinnen und Gemeinderäte

Nach langem Wahlkampf sind die Resultate nun bekannt.

Wir gratulieren dem neuen Gemeinderat und wünschen ihm für die kommende Legisaltur viel Zufriedenheit.
Den leider nicht gewählten Kandidierenden danken wir recht herzlich für Ihr Engagement für Niederbipp!

Herzlich Gratualtion an
Walter Jäissli
Edith Born
Sibylle Schönmann
Raphael Anderegg
Christopf Meyer
Peter Marti
Daniel Gnägi

zu den Resultaten

Deine Stimme zählt am 11. Dezember! Liste 3!

Die Petition für ein begegnungsfreundliches Bahnhofareal ist eingereicht!

Nach dem wir am Morgen wieder auf grosses Interesse gestossen sind mit dem Anliegen eines begegnungsfreundlichen Bahnhofareals mit einer hindernisfreien Bahnhofunterführung, reichten wir um 8.00 Uhr mit 517 Unterschritten die Petition auf der Einwohnergemeinde ein.
Wir danken allen Unterzeichnenden für ihre Unterstützung! Nun ist der Gemeinderat gefordert, im Sinne der 517 Unterzeichnenden zu handeln.

 

 

Ihre Wahlchance für die Liste 3 ist der 11. Dezember 2016!

Fristverlängerung für die Petition bis am 30. November 2016!

286 Unterschriften am Märit! Petition erfolgreich gestartet!

Bei kaltem aber sonnigem Wetter sammelten wir den ganzen Tag an der Wildsauchilbi für unser Anliegen. Wir konnten viele interessante und lustige Gespräche führen, heisses Thema war nätürlich die Verschiebung der Wahlen. Auf grossen Anklang stiess jedoch das Anliegen eines  begegnungsfreundlichen Bahnhofareals in Niederbipp. Dazu sammelten wir knapp 300 Unterschriften! Wau! Dies verpflichtet und spornt an!
Wir Danken allen für diese guten Begegnungen!

PS: Weiter unterzeichnen! Ihr könne Eure Petitionsbögen noch bis am 7. November 2016 bei Ruedi Hügi, Bärenweg 15, in Niederbipp abgeben oder ihm zusenden.

Achtung: Neuer Termin für die Gemeinderatswahlen ist der 11. Dezember 2016

Weitere Infos folgen...

Hier die Pressemitteilung der Gemeinde
Hier zum Presseartikel der Langenthaler Tagblatt (Erstellt: 20.10.2016, 22:04 Uhr)

Petition: Dem Dorfzentrum einen Schritt näher!

Liebe Niederbipperinnen und Niederbipper
Dem Dorfzentrum einen Schritt näher!
Für ein begegnungsfreundliches Bahnhofareal mit Herz, welches zum Verbleiben einlädt, inkl. einer hindernisfreien Bahnhofunterführung für ALLE, auch für Eltern mit Kinderwagen und Gehbehinderte mit Rollstuhl oder Rollator.
u.a. ein behinderungsfreier Zugang für das Oberdorf via Bahnhof zum neuen schönen Spielplatz und zu den Geleisen.

Wünschen Sie sich auch ein begegnungsfreundliches Dorfzentrum mit einem schönen hindernisfreien Bahnhofareal? Dann laden Sie das Dokument hier herunter und unterstützen Sie diese Petition mit Ihrer Unterschrift!

Die SP will zweiten Sitz zurück

Bernerzeitung Erstellt: 13.09.2016, 09:04 Uhr
Mit einer Dreierliste treten die Sozial­demokraten zu den Gemeinderatswahlen an. Seit vier Jahren vertritt sie Parteipräsident Daniel Gnägi im Rat.

Der zweite Sitz und eine gute Vertretung in den Kommissionen, das sind die Ziele der SP Jurasüdfuss für die Wahlen am 30. Oktober. Erreichen will sie diese mit einem Bisherigen, einem Neuen und einer Parteilosen. Letztere heisst Marlies Berger und war bis vor vier Jahren Kindergärtnerin.
Die Mutter zweier Töchter arbeitete in mehreren Gremien. Sie ist Präsidentin des Kulturvereins Räberstöckli, Mitglied im Kulturverband Oberaargau und hat sich auch in der Kirchgemeinde engagiert. Der Neue heisst Jörg Greub. Der Masseur und Künstler lebt seit rund zehn Jahren in Niederbipp. Er ist geschieden und Vater zweier erwachsener Kinder.
Bekannt ist Daniel Gnägi. Er sass während neun Jahren im Gemeinderat, unterbrach während knapp zwei Jahren als Grossrat. Seither ist er wieder in der Exekutive und leitet das Ressort Finanzen. Bis Ende Jahr ist Gnägi auch Präsident des Gemeindeverbandes Alterszentrum Jurablick. Er will weiterhin soziale Anliegen in den Rat tragen – wenn möglich nicht allein. (Berner Zeitung)